Suchergebnisse für:

Aus dem Ökokiste-Kochbuch.

Spinatauflauf.

Gewinner/in: Munira Abdulrahman, München.

  • 1 kg frischer Blattspinat
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Muskatnuss
  • ½ Bund Petersilie gehackt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g geriebener Bergkäse
  • 300 g Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel

1. Schritt

Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Spinat waschen und im Topf mit etwas Wasser kurz zusammenfallen lassen, abkühlen lassen, ausdrücken und fein hacken.

2. Schritt

Die altbackenen Brötchen in kleine Stücke schneiden und mit der Milch übergießen. Petersilie fein hacken und mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Spinat zugeben und mitdünsten. Etwas abkühlen lassen.

3. Schritt

Die Masse mit Eiern, der Hälfte vom Käse und dem Brot vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann das Ganze in eine gefettete Auflaufform geben, mit restlichem Käse bestreuen und auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.

Dazu schmecken ein trockener Weißwein und ein Rohkostsalat.

Aus dem Ökokiste-Kochbuch.

Spinatauflauf.

Gewinner/in: Munira Abdulrahman, München.

  • 1 kg frischer Blattspinat
  • 50 g Butter
  • 4 Eier
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Muskatnuss
  • ½ Bund Petersilie gehackt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g geriebener Bergkäse
  • 300 g Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel

1. Schritt

Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Spinat waschen und im Topf mit etwas Wasser kurz zusammenfallen lassen, abkühlen lassen, ausdrücken und fein hacken.

2. Schritt

Die altbackenen Brötchen in kleine Stücke schneiden und mit der Milch übergießen. Petersilie fein hacken und mit Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Spinat zugeben und mitdünsten. Etwas abkühlen lassen.

3. Schritt

Die Masse mit Eiern, der Hälfte vom Käse und dem Brot vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann das Ganze in eine gefettete Auflaufform geben, mit restlichem Käse bestreuen und auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.

Dazu schmecken ein trockener Weißwein und ein Rohkostsalat.

Aus dem Ökokiste-Kochbuch.

Rhabarber-Crumble mit Zimt.

Gewinner/in: Gerlinde Keller, Heidelberg.

  • 750 g Bio-Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 150 g harte Butter
  • 50 g Haferflocken
  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Form

1. Schritt

Rhabarber waschen, abziehen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Sehr dicke Stangen halbieren.

2. Schritt

In einer Schüssel Rhabarber mit 2 EL Zucker und der Speisestärke vermischen. In eine gefettete, ofenfeste Form geben.

3. Schritt

Mehl, Haferflocken, Zimt, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen und die Butter in Flocken darunterkneten – geht am besten mit der Hand! So lange kneten, bis Streusel entstehen.

4. Schritt

Streusel über den Rhabarber streuen und den Crumble für ca. 30 min bei 180 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Aus dem Ökokiste-Kochbuch.

Spargelquiche.

Gewinner/in: Waltraud Kremser, Diedesheim am Neckar.

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 50 g geriebener Parmesan – kann auch weggelassen werden
  • 1 TL Salz
    Für den Belag:
  • 750 g Spargel – am besten grün und weiß je zur Hälfte
  • Salz
  • 1 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g gemischte Kräuterblättchen (z.B. Kerbel, Melisse, Petersilie)
  • Pfeffer
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 kleiner Kopf Salat
  • 100 g Rucola
  • 70 ml Orangensaft
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • 2 EL geröstete Pinienkerne

1. Schritt

Für den Mürbteig alle Zutaten zu einem homogenen Teig kneten, 30 Minuten kühl stellen und dann in die gefettete Backform drücken.

2. Schritt

Den Mürbteig im auf 200 °C vorgeheizten Backofen 20 Minuten blind vorbacken.

3. Schritt

Zuerst die weißen Spargelstangen leise köchelnd mit Zucker und Salz etwa 7 Minuten bissfest garen (die grünen erst nach 2-3 Minuten dazugeben), trocken tupfen. Eier, Kräuterblättchen, Crème fraîche und etwas Zitronensaft pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Die Form aus dem Ofen nehmen, die Spargelstangen in die Form setzen, mit Crème fraîche-Guss übergießen und weitere 20 Minuten backen.

5. Schritt

Salat mit Rucola mit einer Vinaigrette aus Orangensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl anmachen und mit den Pinienkernen zu der leicht abgekühlten Quiche reichen.