Nachhaltig schenken

 
Oder: Konsumschlacht nein danke.

 

Die Weihnachtsmaschine läuft wieder: Angebote noch und nöcher – wo man hinsieht, Geschenke, Geschenke, Geschenke. Dass von all diesen Dingen vieles nicht benötigt wird, letztlich im Müll landet und damit wieder die Umwelt belastet – ganz zu schweigen von den Menschen, die diese Produkte herstellen –, interessiert dabei erst mal nicht. Hauptsache, jede*r ist unterm Weihnachtsbaum mit einem Geschenk versorgt.

Das allerdings geht auch nachhaltig. Oft ist für ein liebevolles Geschenk gar kein großer Aufwand nötig, die persönliche Geste oder Kleinigkeiten mit Herz kommen ohnehin meistens am besten an. Für alle, die auf der Suche nach ein paar schönen und gleichzeitig sinnvollen Dingen für ihre Lieben sind, haben wir hier ein paar Tipps und Ideen zusammengestellt.

Support your local dealer

Habt Ihr schon mal bei Euch im Viertel geschaut, wo es Kunsthandwerk oder kleine Manufakturen gibt? Oft findet man hier nämlich ausgefallene und schöne Dinge, die es nicht überall gibt, und die zum ganz persönlichen Geschenk werden. Kleiner Tipp: Einige Ökokisten-Betriebe führen auch Gegenstände von regionalen Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen – einfach mal schauen.

Bio rund ums Jahr

Na klar, wir sind die Ökokiste. Und deshalb der ganz heiße Öko-Tipp von uns: Beschenkt Eure Lieben doch mit einer Kiste voll frischem Bio-Obst und Gemüse, Molkereiprodukten, Backwaren und allem was das Bio-Herz begehrt, die sie sich jeweils selbst zusammenstellen können. Fragt bei Eurem Betrieb einfach nach einem Gutschein – oder der Möglichkeit, eine Kiste an die Adresse des Beschenkten zu liefern.

 
Lesestoff unterm Weihnachtsbaum

Ein Buch ist immer ein gutes Geschenk – das müsst Ihr aber nicht bei den großen Versendern bestellen, sondern könnt es entweder beim Buchladen um die Ecke kaufen oder bei fairen Online-Bookstores ordern, die Umweltprojekte unterstützen. Dazu gehören etwa https://www.buch7.de, https://www.ecobookstore.de/shop/oder https://www.fairbuch.de/shop/.

Bio-Saatgut mit Seltenheitswert

Ihr sucht ein Geschenk für Hobbygärtner*innen? Egal ob auf dem Balkon, im Schrebergarten oder im eigenen Gemüsegarten: Seltenes Bio-Saatgut alter oder vergessener Obst- und Gemüse-Sorten sorgt immer für Freude und weckt den Ehrgeiz des/der Gärtner*in. Wir wissen, wovon wir sprechen, denn einige Ökokisten-Betriebe wie etwas das Hofgut Rengoldshausen erzeugen selbst eigenes Bio-Saatgut. Damit liegt Ihr auf jeden Fall richtig und setzt zudem ein Zeichen für mehr Diversität.

Per Wind und Muskelkraft aus der Karibik: Chocolate Makers Schokolade

Emissionsfreie Schokolade

Jedes Jahr machen sich zahlreiche Radfahrer*innen auf den Weg und radeln im Rahmen der so genannten Schokofahrt (www.schokofahrt.de) Schokolade der Amsterdamer Manufaktur Chocolate Makers in verschiedene deutsche Städte und liefern sie dort an teilnehmende Läden aus. Zuvor wurden die Kakaobohnen emissionsfrei per Segelschiff von der Karibik nach Amsterdam gebracht. Eine Tafel Chocolate-Makers-Schokolade ist also nicht nur ein leckeres Geschenk, sondern gleichzeitig ein Statement für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss. Auf der Website der Schokofahrt findet Ihr ein Verzeichnis der Verkaufsstellen. Auch manche Ökokisten-Betriebe machen mit, zum Beispiel Flotte Karotte in Bochum.

Voll beladen auf Schokofahrt

Nachhaltig online-shoppen

Beim Online-Einkauf lohnt es sich, genau hinzusehen. Denn auch da gibt es Unterschiede in puncto Nachhaltigkeit, CO2-Bilanz, Verpackungsmaterialien, Transparenz und Fairness im Umgang mit den Mitarbeiter*innen. Bei Ecowoman.de haben wir eine schöne Zusammenstellung der nachhaltigsten Online-Shops gefunden, die wir hier einfach verlinken: https://www.ecowoman.de/freizeit/natur/das-sind-die-6-nachhaltigsten-online-shops-6149

DIY-Spaß schenken

Ein selbstgemachter Schal, eine Mütze oder Handschuhe sind ein tolles Geschenk. Wenn der/die Beschenkte selbst Spaß am Handarbeiten hat, freut er oder sie sich auch über ein DIY-Set mit den benötigten „Zutaten“ für das Projekt. Wolle und Stricknadeln mit Anleitung, ein Häkelset usw. Dabei auf die Öko-Zertifizierung der Wolle achten! Inzwischen gibt es auch einige Anbieter solcher fertigen Sets, etwa unter https://www.wooltwist.de oder https://www.weareknitters.de.

Der Beginn von etwas Großem

Zieht doch aus Samen oder Setzlingen kleine Pflänzchen und verschenkt sie in einem dekorativen Blumentopf. Besonders einfach ist es etwa, aus Ingwer neue Pflanzen zu ziehen, die bei guter Pflege auch eine reiche Ernte abwerfen. Ein sehr persönliches Geschenk, das Umwelt wie Geldbeutel schont und nachhaltig Freude macht.

Und was immer geht:

Wasserflaschen für unterwegs, stabile Brotdosen und Behälter für das Mittagessen to go, selbstgemachte Pralinen, ein toller Bio-Honig vom Imker Eures Vertrauens, selbstgemachte oder gekaufte Bienenwachstücher (Anleitung zum Selbermachen gibt’s hier), ökofaire Mode und und und. Und am wichtigsten: Viel Liebe – nachhaltiger geht‘s nämlich nicht.

Selbstgemachte Bienenwachstücher: Nachhaltig, praktisch und schön!

 Bilder: Ökokiste e.V. / Munira Abdulrahman / AdobeStock